Passwort vergessen?
  • Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Auto width resolution
  • Increase font size
  • Decrease font size
  • Default font size
Einstellungen

Der Skribent - Aktuelles aus Pappenheim

Dienstag
23.Mai 2017
Startseite arrow Gesellschaft & Kultur arrow Europäisches Haus Pappenheim arrow Josef Göppel spricht im EHP über Klima und Energie
Josef Göppel spricht im EHP über Klima und Energie PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Pappenheimer Skribent   
Montag, 28. Juli 2014

ImageAm 29. Juli wird der CSU-Bundestagsabgeordnete Göppel ab 19:00 Uhr einen Einblick in Klimaschutzpolitik und Energiewandel in Europa geben. Der Vortrag soll zeigen, wie das Thema auf örtlicher, regionaler, staatlicher und europäischer Ebene angegangen wird und angegangen werden könnte. Wie immer werden die Vorstellungen des Gastredners anschließend gemeinsam diskutiert.
Image
Der gebürtige Mittelfranke Göppel engagierte sich bereits in jungen Jahren für den Naturschutz und den Erhalt von Kulturlandschaften. Als Diplom-Forstingenieur arbeitete er von 1973 bis 1994 als Förster in Herrieden und gründete 1986 den Landschaftspflegeverband Mittelfranken. Mit heute 150  Landschaftspflegeverbänden gilt die Initiative als bundesweites Erfolgsmodell. Der Landwirtschaftssohn leitet nicht nur den Umweltarbeitskreis der CSU seit 1991, sondern seit 1993 auch den deutschen Verband für Landschaftspflege. Vor einigen Jahren gründete Josef Göppel zudem Landcare Europe, ein Netzwerk der europäischen Landschaftspflegeinitiativen.
Josef  Göppel gilt als das „grüne Gewissen“ der CSU und eckt als Querdenker mit seinen Ansichten auch mal in den eigenen Reihen an. Nachdem er ab 1994 für acht Jahre den Stimmkreis Ansbach-Süd im Bayerischen Landtag vertrat, erhielt er 2002 erstmals ein Direktmandat als Mitglied des Deutschen Bundestags (MdB). Auch hier setzt sich Göppel weiter leidenschaftlich für ein gesundes Miteinander von Wachstums- und Naturpolitik auf regionaler Ebene ein. Er gründete das Netzwerk Erneuerbare Energien in der Region Westmittelfranken, tritt aber auch bundesweit und international für eine nachhaltige Politik ein, etwa mit dem von ihm initiierten Projekt Zukunftssalon Umwelt und seinen Aktivitäten bei Satoyama, einer Initiative zur Nutzung des Landes in Harmonie mit der Natur.
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Zur besseren Organisation wird um vorherige Anmeldung unter Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können oder 09143/606-60 gebeten.

 
< zurück   weiter >
Advertisement