Passwort vergessen?
  • Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Auto width resolution
  • Increase font size
  • Decrease font size
  • Default font size
Einstellungen

Der Skribent - Aktuelles aus Pappenheim

Sonntag
22.Okt 2017
Experten fühlten sich im EHP wohl PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Pappenheimer Skribent   
Dienstag, 24. Juni 2014

ImageZum Abschluss einer internationalen Tagung mit Experten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz wurde im Europäischen Haus Pappenheim (EHP) das wirtschaftliche Modell der Gemeinwohl-Ökonomie vorgestellt. EHP als Ort für alternative Ideen.
Image
Einige Ideen werden bereits in Unternehmen und Kommunen umgesetzt. Vorgestellt wurde unter anderem die Sparda-Bank München. Den Wissenschaftlern gefiel es, im EHP ihre Forschungsergebnisse mit einem allgemeinen Publikum zu diskutieren. Sie hoffen auch noch auf weitere Unternehmen und Kommunen als Förderer der Gemeinwohl-Ökonomie, die letztlich auch in der bayerischen Verfassung verankert sei. Die Wissenschaftler haben das EHP als Ort für alternative Ideen erlebt und überlegen, auch im nächsten Jahr wieder eine Tagung in Pappenheim durchzuführen.

Bild

GWOe1.jpg: Der Koordinator der GWÖ-Forschergruppe Volker Jäger (stehend links) und Prof. Dr. Bernd Fittkau (stehend rechts) diskutieren mit dem Publikum. Die Forschergruppe war durch Regina Sörgel (sitzend Mitte) auf das EHP aufmerksam geworden.

Kontakt

Prof. Dr. Joachim Grzega, Leiter Europäisches Haus Pappenheim (EHP), Stadt Pappenheim, Marktplatz 1, 91788 Pappenheim, http://www.ehp-online.eu oder http://ehp.pappenheim.de, Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können , EHP +49 / 9143 / 606-60, mobil +49 / (0)170 / 6683324
 
< zurück   weiter >
Advertisement