Passwort vergessen?
  • Narrow screen resolution
  • Wide screen resolution
  • Auto width resolution
  • Increase font size
  • Decrease font size
  • Default font size
Einstellungen

Der Skribent - Aktuelles aus Pappenheim

Freitag
28.Jul 2017
Sorge um den Investor PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Birgit & Andreas Lutz   
Freitag, 6. Januar 2012

ImageZur öffentlichen Positionierung der Pappenheimer Stadtverantwortlichen in Sachen "Hochwasserschutz für die Anwohner in der Bahnhofstraße" hat uns ein Leserbrief erreicht. Dieser nimmt Bezug auf den Artikel des Weißenburger Tagblatts vom 02.01.2012 mit dem Titel "Sorge um den Investor".
   
   
Leserbrief

„Sorge um den Investor“…vom 02.01.2012


Die Art der Problemdarstellung irritiert uns schon ein wenig.
Abgesehen davon, Senioren als Erwerbszweig und damit Einnahmequelle für Handel und andere Dienstleister zu reduzieren, versucht man seitens eines möglichen Betreiber einen sozialen Hintergrund für ein nebulöses Projekt aufzubauen.
Dass die Ansichten über die geplante soziale Einrichtung soweit auseinander gehen, liegt doch daran, dass es an der notwendigen Transparenz fehlt.
Es mangelt nicht an der Informationspolitik der so genannten Projektgegner, sondern an der der Stadt.
Von dem im Weihnachtsbrief unseres Herrn Bürgermeister erwähnten Miteinander, kann hier wieder mal keine Rede sein.
Des Weiteren sehen wir uns und die Anwohner der Bahnhofstrasse nicht als Projektgegner, sonder eher als Standortgegner.
Wenn man die baulichen Einschränkungen des möglichen Standortes bis zum heutigen Tag betrachtet, ist die Angst vor Hochwasserschäden und der Zerstörung der Grünanlagen, sprich Lindenallee gerechtfertigt.
Bevor das Kind endgültig in den Brunnen fällt, folgender Vorschlag zur Aufklärung.
  • Was ist wirklich geplant?
  • Was wird gegen mögliche Hochwasserschäden unternommen?
  • Welche Flächen gehen unwiederbringlich verloren?
Abschließend die Feststellung:
Wir sind nicht gegen ein Seniorenheim.
Wir sind aber strikt dagegen, im Unklaren gelassen zu werden, über Planungen die unser persönliches Umfeld betreffen, insbesondere dann, wenn es zu unkalkulierbaren Schäden und Wertverlusten kommen kann.

Birgit und Andreas Lutz

 
< zurück   weiter >
Advertisement